Erklärt Jan B. Herrn Erdogan den Krieg?

Es sind nicht unsere Flüchtlinge – es sind die Flüchtlinge aus Syrien die in sehr großer Anzahl – aus ganz verständlichen Gründen, Syrien verlassen und erst einmal in den Libanon und die Türkei strömen. Europa, allen voran Deutschland und hier namentlich die Deutsche Bundeskanzlerin sind bereit, der Türkei hierbei zu helfen. Doch was macht Sultan Erdogan? ? ?

Jan Böhmermann wurde 1981 in Bremen geboren, hat einen Abiturschnitt von 2,3 und ist bei Facebook und Twitter. Der »Unterhaltungsjournalist der Jahre 2012 und 2014« wurde mehrmals von Lukas Podolski verklagt und erhielt darum zur Belohnung eine eigene Late-Night-Show bei ZDFneo und im ZDF namens “NEO MAGAZIN ROYALE” sowie einen Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis. Er lebt mit seinem langjährigen Lebensgefährten Olli Schulz in einer großzügig geschnittenen Radiosendung (“sanft & sorgfältig”) in Berlin.

Qualle: http://roofmusic.de/kuenstler/jan-boehmermann

Kritik an  E r d o g a n !

Am 31. März 2016 thematisierte Böhmermann in seiner satirischen Late-Night-Show „Neo Magazin Royale“ die Grenzen von Satire und Schmähkritik. Dafür rezitierte er ein absichtlich überspitzt-beleidigendes Gedicht gegen den türkischen Präsidenten Erdogan, das er verdeutlichend mit dem Titel „Schmähkritik“ versah. Das Gedicht selbst äußert, Erdogan sei „der Mann, der Mädchen schlägt“, er wolle am liebsten „Ziegen ficken und Minderheiten unterdrücken, Kurden treten, Christen hauen und dabei Kinderpornos schauen“. Böhmermann distanzierte sich dabei ausdrücklich mehrfach von dem vorgetragenen Text und wies darauf hin, damit ausschließlich veranschaulichen zu wollen, wann Spott die Grenze der Satirefreiheit in Deutschland überschreite und strafbar sein könnte. Das ZDF entfernte den Beitrag einen Tag nach der Erstausstrahlung aus seiner Mediathek sowie geplante Wiederholungen aus seinem Programm mit der Begründung, er entspreche „nicht den Ansprüchen, die das ZDF an die Qualität von Satiresendungen stellt“. Anlass für Böhmermanns Sendebeitrag war, dass Präsident Erdogan zuvor als Reaktion auf ein Spottlied, das das Erste im Satiremagazin extra 3 am 17. März 2016 ausgestrahlt hatte, förmlich den deutschen Botschafter einbestellen ließ und die Löschung des Liedes forderte. In dem Lied war Erdogan insbesondere die Missachtung der Presse- und Meinungsfreiheit vorgeworfen worden.

Qualle: https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_B%C3%B6hmermann

 

Hier wird auch dem letzten Trottel geholfen!

Zugfahrt, lustiges Video anschauen: oha, die Verbindung stockelt herum, kein Viedo? Langweilige Zugfahrt.

Stop Trottel

Hier gibt es alle Tipps für den handyabhängigen Trottel!

Schon wieder Netzausfall Vodafone?

Trottelhilfe – das sollten Sie jetzt tun!

  • http://www.focus.de/digital/handy/netz-ausfall-das-sollten-sie-jetzt-tun_id_5347978.html

Grundsätzlich gilt – herum hüpfen – der Netzbetreiber liefert doch immer gutes Netz!

Donald Trump provoziert mit Forderung nach Strafe für Abtreibung – SPIEGEL ONLINE


SPIEGEL ONLINE
Donald Trump provoziert mit Forderung nach Strafe für Abtreibung
SPIEGEL ONLINE
Frauen, die abtreiben, müssen bestraft werden. Mit dieser Aussage hat US-Präsidentschaftsbewerber Trump heftige Reaktionen bei Befürwortern und Gegnern von Schwangerschaftsabbrüchen ausgelöst. Daraufhin revidierte er seine Aussage. US-Wahl …
US-Wahl: Trump will Abtreibungen unter Strafe stellen ZEIT ONLINE
samweber.xyz Nachrichtenblog:
Wer will es eigentlich noch wissen, was diese Oma und diese Opas von sich geben. Wenn Amerika auf diese Vergreisten für das Präsidentenamt zurückgreifen muss, dann ist es mit der einstmals Weltmacht Amerika nicht mehr weit her!

Meinung: Pro Zuwanderung – der richtige Weg!

http://blog-caritas-muenchen.com/2016/03/29/am-frieden-darf-nicht-gespart-werden/

Wir brauchen Zuwanderung, um unseren Wohlstand langfristig erhalten zu können. Mit ihrer „Das-Boot-ist-voll“-Rhetorik schürt gerade die Spitze der bayerischen Politik jedoch nur Ängste in der Bevölkerung und trägt so zu einer Radikalisierung der bürgerlichen Mitte bei.

Norbert J. Huber (Caritas)

.

.

.

.

.

Noch so ein Opa: Bernie Sanders gewinnt Vorwahlen in Washington und Alaska


FOCUS Online
Bernard „Bernie“ Sanders (* 8. September 1941 in New York) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei, der seit 2007 den Bundesstaat Vermont im US-Senat vertritt und am 29. April 2015 seine Kandidatur für die Vorwahlen seiner Partei für die US-Präsidentschaftswahl 2016 bekanntgab. Sanders, der sich selbst als „democratic socialist“ bezeichnet,[1] ist der parteiinterne Hauptkonkurrent von Hillary Clinton.

+++ US-Wahlen im News-Ticker +++: Bernie Sanders gewinnt Vorwahlen in
FOCUS Online
Das Jahr 2016 ist Wahljahr in den USA. Republikaner und Demokraten konkurrieren um die 58. Präsidentschaft der Vereinigten Staaten von Amerika. Am 8. November 2016 wählt das amerikanische Volk.
+ + + Repräsentantenvergreisung in den USA + + +

Keinen Euro an die Türkei bezahlen! Diesen Diktator unterstützen wir nicht!

Europa sollte – nein muss – ein Zeichen setzen, denn, diesen Diktator unterstützen wir nicht; das Geld ist doch viel besser in Griechenland – zum Bau von Migrantensiedlungen – angelegt. Das fördert die griechischen Wirtschaft und die Verbundenheit Europas. Fakt ist doch, dem Diktator soll kein Euro gegeben werden!

samweber.xyz Nachrichtenblogs – kein Geld dem Diktator – diesen Diktator unterstützt Europa nicht!

Der 19.03.2016 ist nicht vergessen, wer ist morgen dran?

Schreckliche Entwicklungen und Ereignisse – mit tödlichem Ausgang für Unschuldige und Unbeteiligte am Irrsinn internationaler Eskalationen .. – wer ist morgen dran?

Unvergessen bleibt der feige Anschlag in Istanbul vom 19.03.2016 – so kann eine Gemeinschaft nicht funktionieren!

.

.

.

.

.

samweber.xyz – Nachrichtenblogs – Türkei – feige Anschläge – Paris, Istanbul, Brüssel …

Deutschland schafft erfolgreich an!

.

.

Die „fünf Wirtschaftsweisen“ rechnen mit einer Fortsetzung des Aufschwungs in Deutschland. Zudem werde sich der Arbeitsmarkt positiv entwickeln, so die aktuelle Frühjahrsprognose. In Zeiten politischer Unsicherheit ist wirtschaftlicher Optimismus nicht nur erlaubt, sondern geboten. Deutschland schafft sich nicht ab, wie Thilo Sarrazin einst glaubte. Deutschland schafft an.

.

Handelsblatt Morning Briefing von Gabor Steingart, 24.03.2016

.

.

.

.

Wahlen: Deutschland bleibt cool – ZEIT ONLINE

Ja, die AfD ist stark. Ja, das Parteiensystem ist durcheinandergeraten. Doch die wesentliche Erkenntnis des Wahlabends ist: Die Deutschen sind reifer, als viele dachten.
Auch in der Hauptsache geht von diesen drei Wahlen eine vorsichtig ermutigende Botschaft aus, die ja faktisch als eine Art kleines Plebiszit über die Flüchtlingspolitik angesehen werden können. Das Votum der Wähler zur Politik der Bundesregierung

Wühlen in der Vergangenheit!

Nach 25 Jahren noch nicht Schluß? Es wird immer noch in der Vergangenheit gewühlt!

So erging es der Bundesverteidigungsministerin in Deutschland Frau Ursula von der Leyen. Vor gut 25 Jahren erfolgte ihre Dissertationsarbeit zur Erlangung des Dr. med. mit der Arbeit

C-reaktives Protein als diagnostischer Parameter zur Erfassung eines Amnioninfektionssyndroms bei vorzeitigem Blasensprung und therapeutischem Entspannungsbad in der Geburtsvorbereitung / Ursula Gertrud von der Leyen

an der Medizinischen Hochschule Hannover. Die Vermutung, wie beim Herrn v.G., dass ein Ghostwriter am Werke war, wiederholte sich hier nicht.

Aktuelle Berichterstattung:

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zeigt nach Bekanntgabe der Untersuchungen ihrer Doktorarbeit Reue über ihre Versäumnisse. “Ich habe damals Fehler gemacht”, sagte die CDU-Politikerin im Interview mit dem SPIEGEL, “mit dem Wissen von heute würde ich das selbstverständlich anders machen.”

 

Wir sollten nicht Schiedsrichter beim Thema Menschenrechte sein

Wir halten fest: Abschlachten von Kurden und Abschaffung der Pressefreiheit sind für Herrn de Maiziere völlig in Ordnung, solange die Türkei uns die Flüchtlinge vom Hals hält.

 

Vor dem EU-Gipfel möchte Innenminister Thomas de Maizière eine engere Kooperation mit der Türkei – trotz internationaler Kritik am Vorgehen gegen Medien und Kurden.

 

Mehr zum Thema:

Dummheit zuerst, in der Stadt Dettelbach (Landkreis Kitzingen)

Der SZ vom Wochenende im Bayernteil (5./6. März 2016) ist zu entnehmen, dass sich die Stadt Dettelbach auf ein höchst seltsames Spiel eingelassen hat. Was war passiert?

Auf einem Rechner der Stadtverwaltung sei eine “Schadsoftware” aktiviert worden, ein Trojaner. Es seien sofort “Gegenmaßnahmen” eingeleitet worden: Unter anderem zahlte die Stadt ein “Lösegeld” von 1,3 Bitcoins, umgerechnet 490 Euro, für Entschlüsselungssoftware..

Welche Deppen sind denn da in der Stadtverwaltung am Werk? Die Richtigkeit des Artikels in der SZ unterstellt, stellen sich folgende Fragen

  • Warum nimmt eine öffentliche Gemeinde Zahlungen in der Cyberwährung Bitcoin vor?
  • Warum wird nicht am Computer eine Wiederherstellung auf einem früheren Zeitpunkt durchgeführt – gibt es dort nicht einmal einen einzigen PC-Fachmann?

Schande: die arme Gemeindeverwaltung der Stadt Dettelbach, wenn die Dummheit derart siegt!

Das Gemeindevolk der Stadt Dettelbach möge in Deckung gehen, vor soviel Blödheit!