Reisewarnung Türkei

Am Vormittag des 19. März 2016 ereignete sich in der Innenstadt von Istanbul ein Anschlag. Reisende in Istanbul werden aufgefordert, zunächst in ihren Hotels zu bleiben und sich über die Medien und die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts informiert zu halten. Anweisungen der türkischen Sicherheitskräfte ist unbedingt Folge zu leisten.

Reisenden in Istanbul, Ankara und anderen Großstädten der Türkei wird weiterhin zu erhöhter Vorsicht geraten.

Am 13. März 2016 kam es in Ankara zu einem Sprengstoffanschlag mit zahlreichen Toten und Verletzten.
Am 17. Februar 2016 detonierte in Ankara eine Autobombe. Dabei wurden nach vorläufigen Angaben 28 Menschen getötet und über 60 verletzt.
Am 12. Januar 2016 wurde auf dem At Meydani, in der Innenstadt von Istanbul, ein Terroranschlag verübt, dem deutsche Reisende zum Opfer gefallen sind.